Flecken entfernen – der Ratgeber

Flecken entfernen durch die Waschmaschine
Flecken entfernen durch die Waschmaschine ist nicht immer die beste Idee, da vor allem Proteine bei warmen Wasser sich in Kleidung und Stoff festsetzen.

Das eigene Zuhause stellt für Viele ein erholsamer Rückzugsort dar – fernab vom Alltagsstress und Termindruck! Doch damit diese eigene Oase auch tatsächlich genossen werden kann spielt die Sauberkeit in den eigenen vier Wänden eine ganz entscheidende Rolle. Denn Schmutz, Flecken und Co. trüben nicht nur den wohnlichen und gemütlichen Charakter einer Wohnung, sondern können sich zudem auch negativ auf die eigene Gesundheit auswirken.

Flecken entfernen im Haushalt

Ob im Garten, im Auto oder aber in der eigenen Wohnung: Flecken stören immer das harmonische Bild des eigenen Wohnbereichs und werden demnach meist sehr schnell entfernt. Doch damit die Fleckenentfernung auch gezielt durchgeführt werden kann, muss zunächst ein wesentlicher Grundstein klar sein: Fleck ist nicht gleich Fleck!

Grundsätzlich kann zwischen zwei unterschiedlichen Fleckenarten unterschieden werden. Zum einen gibt es die organischen Flecke, die sich meist im Zuge einer biologischen Gegebenheit entwickeln – wie beispielsweise Schimmel oder Schweiß. Im Gegensatz dazu können aber auch Flecken durch eine aktive Tätigkeit entstehen – wie beispielsweise Rotweinflecken und/ oder Klebereste. Nach der Fleckenentfernung wird oft auch eine Politur gemacht damit alles noch mehr glänzt, dazu benötigt man eine gute Polierpaste.

Tiefgründige vs. oberflächliche Flecken

In der Regel fallen Flecken erst dann ins Auge, wenn sie intensiv und langfristig bestehen. Während sich Verschmutzungen auf glatten und abwaschbaren Oberflächen – wie zum Beispiel auf Fliesen oder Glas – sehr schnell wegwaschen lassen und damit keinerlei Flecken entstehen können so bieten durchlässige Materialien die beste Grundlage für eine langanhaltende Verschmutzung durch Flecken. Textilien, Holzprodukte und/ oder Tapeten sind gute Beispiele dafür, wie leicht sich einzelne Stoffe langfristig beflecken lassen.

Flecken entfernen leicht gemacht

Wer im Haushalt Flecken entfernen möchte, kann grundsätzlich zwischen ganz unterschiedlichen Möglichkeiten auswählen. In der Regel haben sich jedoch für einzelne Fleckentypen unterschiedliche Bekämpfungsmethoden bewährt, sodass die Flecken nicht nur vollständig, sondern auch langanhaltend verschwinden.

Putzmittel eignen sich für grobe Verschmutzungen auf Fußböden aller Art. Dank ihrer Zusammensetzung werden sie Flecken leicht und schonend entfernen. Je nach Bodentyp kann zwischen unterschiedlichen Mitteln ausgewählt werden – beispielsweise speziell für Laminat, Fliesen, Marmor, etc.

Um auch auf Textilien Flecken entfernen zu können eignet sich spezielles Fleckensalz oder Fleckenspray, das auf die einzelnen Materialien aufgebracht wird, den Fleck in seiner Grundform angeht und letztendlich zur Auflösung führt.

Im Folgenden werden nun einzelne klassische Flecken aus dem Alltag und die speziellen Bekämpfungsmöglichkeiten aufgeführt:

Fettflecken

Frische Fettflecken lassen sich leicht mit trockene Kartoffelschalen entfernen. Die Schalen werden dabei vorsichtig auf den Fleck gelegt und eingerieben, damit das Öl aufgesogen werden kann.

Blutflecken

Fische Blutflecken lassen sich ganz leicht mit kaltem Wasser – besser noch mit Salzwasser – lösen. Anschließend kann das Textil noch eingeweicht werden, bevor es in die Waschmaschine gegeben wird.

Kugelschreiberflecken

Die Effektivität der Bekämpfung von Kugelschreiberflecken hängt maßgeblich von dem einzelnen Material und dem Alter der Flecken ab. Wer diese Flecken entfernen möchte, kann sowohl zu Milch, Essigessenzlösung, Zitronensaft oder Zahnpasta greifen.

Schweißflecken

Um diese Art von Flecken entfernen zu können stehen zwei Möglichkeiten zu Verfügung: Zum einen kann das Textil über Nacht in einer warmen Essig-Essenz-Wasser-Lösung eingeweicht, zum anderen aber auch mit Backpulver behandelt werden. Anschließend kann das Kleidungsstück ganz normal in die Wäsche gegeben werden.